[Lehrstuhl][INHALT][LITERATUR][HILFE][ZURÜCK][TITELSEITE][VOR]

Kapitel 3.1.2.1.6: MAC-Picture-Format (PICT)


Das MAC-Picture-Format wurde von Apple definiert, um Grafiken mit dem Programm QuickDraw zu speichern. Es existieren zwei Versionen, die auf die unterschiedlichen QuickDraw-Versionen abgestimmt wurden:

Das ursprünglich definierte PICT 1-Format unterstützt nur monochrome Bitmap-Bilder mit einer maximalen Größe von 32 Kbyte.

Mit Einführung von QuickDraw 2.0 wurde das PICT-Format um Farbbilder mit 8-Bit-Bitmaps erweitert.

Die Bilddaten können gepackt oder ungepackt gespeichert werden. Zur Komprimierung der Daten wird das PackBit-Verfahren verwendet. Es ist ein relativ einfaches Komprimierungsverfahren, das ähnlich wie das RLE-Verfahren funktioniert.

Das PICT-Format ist auf dem Macintosh ein sehr häufig anzutreffendes Format. Es ist aber auch auf dem PC verfügbar und wird dort mit der Dateiendung .PCT gespeichert. [vgl. Born 95, S. 405-420].

[Lehrstuhl][INHALT][LITERATUR][HILFE][ZURÜCK][TITELSEITE][VOR]